Syngenta erhält chinesische Importzulassung für Mais-Saatgut Agrisure Duracade

Syngenta hat in China die Zulassung für die gentechnisch veränderte Maissaatgut-Variante Agrisure Duracade erhalten. Das bedeutet für US-Farmer grössere Rechtssicherheit beim Export ihrer mit diesem Saatgut erzielten Ernten in die Volksrepublik. Die Sorten sind resistent gegen den Befall durch den Maiswurzelbohrer, wie der Agrochemiekonzern am Montag mitteilt.
17.07.2017 15:38

Agrisure Duracade ist in den USA seit 2013 zugelassen. Hier war es um die Gen-Mais-Sorten von Syngenta zu Rechtsstreitigkeiten gekommen, da die dortigen Bauern Probleme beim Export ihrer Ernten in wichtige Märkte aufgrund von nicht vorhandenen Zulassungen bekommen hatten. Syngenta wurde Ende Mai von ChemChina übernommen.

yr/ys

(AWP)