Syngenta: Moody's setzt nach Übernahme durch Chemchina CFR-Rating mit 'Ba2' ein

Die Ratingagentur Moody's stellt das langfristige Emittentenrating (zuletzt: 'Baa2') für den Agrochemiekonzern Syngenta ein und setzt neu das Corporate Family Rating (CFR) mit 'Ba2'. Gleichzeitig schätzt die Agentur das Rating für die Ausfallwahrscheinlichkeit (PDR) auf 'Ba2-PD' ein. Moody's begründet diese Anpassungen in der Mitteilung vom Mittwoch mit der Übernahme von Syngenta durch den chinesischen Konzern Chemchina.
31.05.2017 14:13

Die Agentur senkt ausserdem die Einschätzung für nachrangige unbesicherte Verpflichtungen der Syngenta Finance N.V. und der Syngenta Finance AG auf 'Ba2' von zuvor 'Baa2'. Die Ratings für kurzfristige Verpflichtungen liegen für Syngenta sowie deren Töchter Syngenta Wilmington Inc. und Syngenta Finance N.V. bei neu 'Not Prime' von zuvor 'Prime-2'. Der Ausblick wird neu mit 'stabil' eingesetzt.

Mit dem heutigen Entscheid schliesst Moody's die am 4. Februar 2016 gestartete Überprüfung, die bereits am 12. Februar zu einer Abstufung geführt hatte, ab. Syngenta wurde für 43 Mrd USD von Chemchina übernommen. Gemäss dem heute Mittwoch veröffentlichten definitiven Endergebnis halten die Chinesen 94,7% am Basler Konzern.

mk/ra

(AWP)