Brand in Waadtländer Hochhaus glimpflich ausgegangen

Ein Wohnungsbrand in der zwölften Etage eines Hochhauses im waadtländischen Gland ist am Mittwoch nochmals glimpflich ausgegangen. Verletzt wurde niemand. Das Feuer konnte anderthalb Stunden nach dem Ausbruch um 8.25 Uhr gelöscht werden.
17.05.2017 17:13

Über 20 Personen mussten evakuiert werden, drei von ihnen über eine grosse Leiter der Berufsfeuerwehr von Lausanne, wie die Waadtländer Kantonspolizei mitteilte. Das Feuer brach im zweitobersten Stockwerk des Wohnblocks aus.

Die Bewohner der ersten zehn Stockwerke konnten im Verlauf des Tages in ihre Wohnungen zurückkehren. Die anderen kamen bei Freunden und Verwandten unter, oder erhielten Hilfe von den Gemeindebehörden. Die Brandursache ist noch unklar.

(SDA)