Briefträger betätigen sich künftig auch als Kleidersammler

Die Briefträger der Post betätigen sich auch als Kleidersammler. Gestützt auf die guten Erfahrungen eines Pilotprojektes zur Altkleidersammlung haben sich die Schweizerische Post und Texaid entschieden, ihre Zusammenarbeit langfristig fortzuführen.
31.01.2017 11:41

Die klassische Art der Strassensammlung von Altkleidern wird in den meisten Regionen der Schweiz eingestellt, wie Texaid am Dienstag mitteilte. Dank der Synergien mit der Post entstünden keine Leerfahrten, da die Abholung der Altkleider mit der Zustellung der Post kombiniert werde.

Der Flyer und der Sammelsack würden klimaneutral produziert und durch die PromoPost im Vormonat ebenfalls klimaneutral an die Haushalte versandt, wie Texaid das neue System erläutert. Während des ganzen Sammelmonats kann die Bevölkerung von Montag bis Freitag den Sammelsack dann beim Briefkasten deponieren.

Die Säcke müssen bei trockener Witterung oder witterungsgeschützt bereitgestellt werden, wie es weiter heisst. Nasse Säcke würden nicht mitgenommen. Der Postbote nehme den Sammelsack mit. Die Sammelsäcke würden in einem der Schweizer Briefzentren zusammengeführt und dort von Texaid abgeholt und nach Schattdorf UR transportiert, um die Kleider einer sinnvollen Verwertung zuzuführen.

Seit Jahren seien die regionalen Samaritervereine wichtige Partner für Texaid, schreibt die Organisation weiter. Aufgrund dieses Engagements habe sich Texaid entschieden, den jeweils kantonalen Samariterverband mit der Sammlung zu unterstützen. Die Kantonalverbände erhielten finanzielle Vergütungen aus den Sammlungen und könnten diese für ihre gemeinnützige Arbeit einsetzen.

Texaid wurde 1978 als Charity-Private-Partnership von den sechs Schweizer Hilfswerken Schweizerisches Rotes Kreuz, Caritas Schweiz, Winterhilfe Schweiz, Solidar Suisse, Kolping Schweiz und HEKS gemeinsam mit einem Unternehmer gegründet.

Mit dem Hauptsitz im Kanton Uri und Niederlassungen in Deutschland, Bulgarien, Ungarn und Marokko zählt das Unternehmen laut eigenen Angaben zu den führenden Dienstleistern für Textilrecycling in Europa.

(SDA)