Clariant: Sabic-Deal hat alle Genehmigungen erhalten

Der Einstieg des saudi-arabischen Chemieriesen Sabic bei Clariant ist jetzt fix. Neue Angaben zur Zusammenarbeit gibt es noch nicht.
10.09.2018 08:53

Sabic habe alle Genehmigungen der Wettbewerbsbehörden für den Kauf eines Anteils von 24,99 Prozent an Clariant erhalten, teilten die Muttenzer am Montag mit. Der Kaufabschluss werde nun innerhalb der nächsten Tage erfolgen.

Sabic hatte länger als gedacht auf grünes Licht der Behörden warten müssen. Ursprünglich waren die Unternehmen davon ausgegangen, dass die Genehmigungen bereits Ende Juni vorliegen.

Der Deal macht Sabic nun zum grössten strategischen Ankeraktionär von Clariant, dem zweiten neben der Gruppe der vormaligen Süd-Chemie-Aktionäre mit zuletzt gemeldeten gut 14 Prozent der Aktien.

Die Saudis hatten das Aktienpaket Ende Januar vom aktivistischen Investor White Tale aus den USA übernommen. Dieser hatte zuvor während Monaten den geplanten Zusammenschluss Clariants mit dem US-Chemieunternehmen Huntsman torpediert und am Ende zu Fall gebracht.

Mit dem neuem Grossaktionär Sabic will Clariant wieder ruhigeres Fahrwasser ansteuern und stellt sich auf eine Zukunft als eigenständiges Unternehmen ein. Die beiden Unternehmen loten gleichzeitig künftige Möglichkeiten der Zusammenarbeit aus.

Jegliche Ergebnisse dieser Diskussionen würden "zu gegebener Zeit" präsentiert, schrieb Clariant am Montag weiter. Viel mehr könne man aktuell nicht über den genauen Zeitplan sagen, ergänzte ein Sprecher auf Anfrage von AWP. Früheren Aussagen zufolge wollte Clariant noch im September Angaben zur Zusammenarbeit mit Sabic machen.

(SDA)