Clariant setzt Wachstumskurs auch im dritten Quartal fort

Der Chemiekonzern Clariant hat im dritten Quartal das Wachstumstempo erhöht. Sowohl der Umsatz wie der Betriebsgewinn sind im Vergleich zur Vorjahresperiode angestiegen. Insbesondere Katalysatoren und Produkte für das Bergbaugeschäft waren gefragt.
31.10.2017 07:33

Clariant hat von Juni bis September den Umsatz um 12 Prozent und den Betriebsgewinn (EBITDA) vor Einmaleffekten um 13 Prozent auf 1,57 Milliarden Franken respektive 235 Millionen Franken gesteigert, wie Clariant am Dienstag mitteilte. In den ersten neun Monaten hat der Umsatz um 9 Prozent auf 4,70 Milliarden Franken und der Betriebsgewinn um 10 Prozent auf 717 Millionen Franken zugenommen.

Alle Geschäftsbereiche haben zu dieser Steigerung beigetragen. Vor allem jedoch haben die Geschäftsbereiche Natural Resources und Catalysis, die Chemikalien für die Öl- und Bergbauindustrie respektive Katalysatoren für chemische Prozesse herstellen, für Auftrieb gesorgt.

In der regionalen Verteilung fiel das Wachstum Nordamerika sowie im Mittleren Osten und Afrika am stärksten aus. Das Lateinamerika-Geschäft dagegen meldet einen leichten Rückgang der Verkäufe.

Für das Gesamtjahr bestätigt Clariant den Ausblick. So sei Clariant zuversichtlich, auch im Jahr 2017 Wachstum in Lokalwährungen sowie eine Verbesserung des Betriebsgewinns und der Betriebsgewinnmarge zu erreichen, heisst es in der Mitteilung.

(SDA)