Club Med Schweiz: Weitere Resort-Schliessung befürchtet

Der französische Club Med bangt um eines seiner zwei verbliebenen Schweizer Ferienresorts. Club Med werde das Feriendorf in Villars VD noch die nächste Wintersaison nutzen, die Zukunft sei aber ungewiss, sagt der zuständige Club-Med-Direktor.
21.05.2017 12:37

Zu den besten Zeiten betrieb der französische Reiseveranstalter Club Méditerrané in der Schweiz acht Ferienresorts. Nächstes Jahr könnte es nur noch eines sein. "Über unsere Zukunft können wir nicht selber entscheiden, wir sind in Villars nur Mieter", sagt Sylvain Rabuel, Generaldirektor von Club Med Frankreich, Benelux und Schweiz in einem Interview mit "Le Matin Dimanche".

Der Vermieter überdenke derzeit das Mietverhältnis, so Rabuel. Trotz der schlechten Wintersaison sei er zufrieden mit den zwei Feriendörfern in Villars und St. Moritz. Touristen würden das ganze Jahr empfangen, deshalb hätten der Klimawandel keine grossen Auswirkungen.

Der Club Med gehört seit 2015 dem chinesischen Mischkonzern Fosun. Der Reisekonzern besitzt fast 70 Ferienresorts in 26 Ländern. In der Schweiz ist das 1950 gegründete Unternehmen seit 1956 präsent und hat laut Rabuel keine Absicht das Land zu verlassen. In der Schweiz wolle Club Med bis 2012 40 Prozent wachsen, so Rabuel.

(SDA)