Darf man als Bankangestellte Leder tragen?

Ich arbeite in der Finanzbranche. Muss ich im Arbeitsalltag immer ein klassisches Deux-Pièce anziehen - oder darf ich auch mal etwas frecher im Lederrock zur Arbeit gehen?
10.10.2013 16:16
Lederröcke müssen im Banken-Alltag im Schrank bleiben.
Lederröcke müssen im Banken-Alltag im Schrank bleiben.
Bild: iNg

Das Leder kann noch so exklusiv und die Rocklänge brav knieumspielend sein, Lederrock bleibt Lederrock. Einen solchen erwarten wir im Ausgang in der Bar, beim Punk-Festival oder auf dem Laufsteg, doch ganz bestimmt nicht in einem Büro in der Finanzbranche.

Nach wie vor ist diese Berufsgruppe eher konservativ und klassisch gekleidet. Weil ein Lederrock nicht dem Kleidungs-Durchschnitt der Branche entspricht, werden Sie damit immer auffallen und Ihr Gegenüber unnötig ablenken.

Männer als Gegenüber werden bei Ihrem Anblick dann wohl eher an Peitsche und ähnliches denken als an Anlagen, Rendite und Zinssätze. Ich bin mir sicher, dass Sie Fachwissen zu bieten haben und nicht unnötig von davon ablenken wollen.

Ob nun mit oder ohne Kundenkontakt, der Lederrock ist Tabu bei einer Bank. Sparen Sie sich dieses tolle Bekleidungsstück für die Freizeit auf und stellen Sie es da so richtig zur Schau mit einem tollen hochhackigen Schuh.