Debütalbum von Alanis Morissette kommt als Musical auf die Bühne

Das Debütalbum der US-kanadischen Rocksängerin Alanis Morissette kommt als Musical auf die Bühne. Das Stück mit den Songs aus Morissettes Erfolgsalbum "Jagged Little Pill" von 1995 soll 2018 am American Repertory Theatre an der Harvard-Universität Premiere feiern.
31.05.2017 11:45

Morissette nannte das Projekt "mein in Erfüllung gegangener Musicaltheater-Traum". In dem Stück solle es um "eine moderne Familie mit vielen Generationen" und ihre komplexen Beziehungen gehen, erklärten die Produzenten am Dienstag. Dabei kämen auch die Themen "Geschlechteridentität und Rasse" vor.

Morissette lobte die Zusammenarbeit mit den Machern des Musicals. Regisseurin ist Diane Paulus, die künstlerische Leiterin des American Repertory Theatre, die unter anderem dem Musical "Hair" zu einer Neuauflage am Broadway verhalf. Autorin des Musicals ist Diablo Cody, die das Drehbuch zum überraschenden Kinoerfolg "Juno" aus dem Jahr 2007 schrieb.

Cody und Paulus brächten ihre sehr persönlichen Songs aus "Jagged Little Pill" "auf eine ganz andere Ebene der Hoffnung, Freiheit und Komplexität", erklärte Morissette. Zu ihrem Debütalbum zählen Hits wie "Ironic" und "You Learn". Morissette hatte damit im Alter von erst 21 Jahren den Grammy für das beste Album des Jahres gewonnen.

(SDA)