Design-Power-Paar Eames im Vitra-Museum

Noch heute lassen seine Entwürfe aus den 1950er-Jahren Designliebhaber strahlen und in angesagten Möbelläden die Kassen klingeln. Nun widmet das Vitra Design Museum in Weil am Rhein dem Designerpaar Charles und Ray Eames eine grosse Ausstellung.
28.09.2017 13:58

"The Power of Design" heisst die Schau, die am Freitag im Vitra Design Museum ihre Tore öffnet. Bis am 25. Februar 2018 werden im Hauptgebäude mehr als 500 Exponate präsentiert. Neben Möbeln umfasst die Retrospektive auch Filme, Fotografien, Zeichnungen, Skulpturen, Malerei, Textilien, Grafikdesign, Modelle und Requisiten, wie das Museum am Donnerstag mitteilte.

Charles Eames (1907-1978) und Ray Kaiser (1912-1988) lernten sich 1940 kennen. Schon ein Jahr später heirateten der Architekt und die Künstlerin. Heute gelten sie als erfolgreichstes Designerduo der Geschichte. Grundlage für ihr kreatives Schaffen bildete laut dem Museum das "kongeniale Zusammenspiel der Charaktere" des Paars.

International bekannt wurden Charles und Ray Eames durch ihre Möbelentwürfe, um deren Entwicklung und Vermarktung sie sich nach Museumsangaben bis ins letzte Detail selbst kümmerten. Legendär sind etwa der Lounge Chair oder die Fiberglas-Stühle.

Diverse Entwürfe des Designer-Ehepaars werden noch heute von Vitra produziert. Die Begegnung mit Charles und Ray Eames sei für das Unternehmen von "grundlegender Bedeutung", heisst es auf der Website der Firma, die ihren Sitz in Birsfelden BL hat.

Die Geschichte von Vitra als Möbelhersteller begann demnach 1957 mit der Produktion von Eames-Entwürfen. Das Paar habe das Unternehmen nicht nur mit seinen Produkten geprägt. Vielmehr habe es mit seinem Designverständnis die Werte und die Ausrichtung des Unternehmens in entscheidender Weise und bis heute geprägt.

Die Schau in Weil am Rhein basiert auf einer Ausstellung des Barbican Centre London. Für ihre einzige Präsentation im deutschsprachigen Raum wurde sie ergänzt und neu inszeniert.

(SDA)