Deutsche kaufen Berner Flyer-Hersteller Biketec

Der Flyer-Produzent Biketec kommt in deutsche Hände: Die Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft ZEG kauft das Huttwiler Unternehmen. Das teilten ZEG und Biketec am Mittwoch gemeinsam mit.
26.07.2017 16:40

Der Biketec-Mehrheitsaktionär EGS Beteiligungen AG (Zürich) habe das Kaufangebot der Deutschen angenommen, heisst es im Communiqué. Noch ausstehend ist die Zustimmung der Wettbewerbsbehörden. Zum Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

"Biketec wird sich in unserer Gruppe als eigenständiges Unternehmen weiterentwickeln können", erklärte der ZEG-Vorstandsvorsitzende Georg Honkomp. Mit der Marke Flyer könne sein Unternehmen das Portfolio optimal ergänzen.

Das Huttwiler Unternehmen will unter dem neuen Eigentümer eine neue Wachstumsphase einläuten. Dank ZEG könne man das Vertriebsnetz beträchtlich ausweiten, betont Biketec. Allein in Deutschland hat ZEG 670 Händler. Auch in den Benelux-Ländern, in Frankreich, Polen und Österreich ist die Genossenschaft präsent.

Der Elektrovelo-Pionier Biketec wurde 2001 gegründet. Sein Flyer hatte jahrelang traumhafte Zuwachsraten. Heute muss sich das Unternehmen als eines von vielen E-Bike-Anbietern auf dem Markt bewähren. Zuletzt wurde das gesamte Produktportfolio überarbeitet. Das Flyer-Sortiment wurde auf die drei Hauptbereiche Tour, Urban und Mountain unterteilt.

Am Hauptstandort in Huttwil beschäftigt Biketec rund 200 Mitarbeitende. Weitere 50 sind in Tochtergesellschaften in Deutschland, Österreich und den Niederlanden beschäftigt.

(SDA)