Deutschland stimmt sich im grauen November auf Karnevalszeit ein

Tausende Jecke haben in den deutschen Karnevalshochburgen am Samstag um 11 Uhr 11 die närrische Jahreszeit begrüsst. Schon seit dem frühen Morgen hatten sich Narren etwa in Köln und Düsseldorf trotz Nieselregens versammelt, um sich auf die Karnevalszeit einzustimmen.
11.11.2017 17:34

In der Domstadt Köln empfing Oberbürgermeisterin Henriette Reker das Kölner Dreigestirn, um den Sessionsvertrag zu unterzeichnen. Anschliessend wurde gemäss dem diesjährigen Motto "Mer Kölsche danze us der Reih" ("Wir Kölner tanzen aus der Reihe") ausgelassen in der Kölner Innenstadt gefeiert.

In Düsseldorf erwachte um 11 Uhr 11 der Traditionsschelm Hoppeditz und hielt eine bissige Spottrede. Hier heisst der Karnevalsslogan diesmal: "Jeck erst recht". Der Erzschelm machte sich über Oberbürgermeister Thomas Geisel und andere Politiker des Düsseldorfer Stadtrats her, die sich seit Monaten über die Kosten des Starts der Tour de France in Düsseldorf streiten.

Mit dem Narhallamarsch und goldenem Konfetti feierten die Mainzer Narren den Start in die Fastnacht. Viele bunt kostümierte Menschen versammelten sich bei schlechtem Wetter auf dem prall gefüllten Schillerplatz. Das Motto der Fastnacht unter den vierfach bunten Fahnen in Rot, Weiss, Blau und Gelb heisst in diesem Jahr: "So wie der Mond die Nacht erhellt, strahlt Mainzer Fastnacht in die Welt".

Aber auch abseits der bekannten Karnevalshochburgen wurde gefeiert - etwa in Mecklenburg Vorpommern kam Schwerins Oberbürgermeister Rico Badenschier am arbeitsfreien Samstag zur symbolischen Schlüsselübergabe auf den Marktplatz vor dem Rathaus, um die Herrschaft an die Narren zu Übergeben. Im strömenden Regen wurde ein Programm mit Tanz und Musik geboten.

Auch die "Rostocker Seehunde" stiegen am Morgen zum Auftakt der fünften Jahreszeit in die Ostsee. Einige der rund 35 Badenden trugen gestreifte Badeanzüge, altmodische Badekappen und lustige Hüte.

Da der 11.11. in diesem Jahr auf einen Samstag fiel, waren laut Polizei mehr feierwütige Jecken auf den Beinen als in den vergangenen Jahren.

Die Polizei in Köln beurteilte die Stimmung zunächst als ausgelassen, gegen Nachmittag musste sie vermehrt eingreifen: "Zu späterer Stunde steigt natürlich auch der Alkoholpegel", sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur dpa. In Düsseldorf war die Stimmung in der Stadt nach Polizeiangaben entspannt.

Der Höhepunkt des Karnevals ist in jeder Session der Rosenmontag mit seinen zahlreichen Umzügen. Die närrische Jahreszeit in Deutschland dauert 2018 bis zum 14. Februar. An dem Tag ist Aschermittwoch und die Narren müssen sich rund neun Monate gedulden, bis die fünfte Jahreszeit erneut beginnt.

(SDA)