Die Bernerin Marthe Gosteli prägte die Frauenbewegung nachhaltig

Die Frauenrechtlerin Marthe Gosteli ist am Freitag in ihrem 100. Lebensjahr verstorben. Das teilte ihre Wohngemeinde Ittigen BE mit. Gosteli hatte in den 1960er Jahren die Frauenbewegung in der Schweiz massgeblich geprägt.
07.04.2017 18:45

In den 1970er Jahren gründete sie in ihrem Elternhaus in Worblaufen in der Gemeinde Ittigen das "Archiv zur Geschichte der schweizerischen Frauenbewegung" und im Jahr 1982 die Gosteli-Stiftung.

Das Gosteli-Archiv sei heute das bedeutendste Archiv zur Geschichte der schweizerischen Frauenbewegung, schreibt die Gemeinde in ihrer Mitteilung weiter. Die Gemeinde werde sich für das Weiterführen von Gostelis Vermächtnis einsetzen.

(SDA)