Diensthunde "Macho" und "Claus" stellen Auto-Einbrecher

Drei junge Männer aus Marokko sind am frühen Sonntagmorgen in Dättlikon ZH in offene Autos eingestiegen und haben Waren daraus gestohlen. Sie versuchten, zu Fuss vor der Polizei zu flüchten - zwei wurden jedoch von Diensthunden im Wald und in einem Maisfeld gestellt.
23.07.2017 16:50

Der dritte Mann ist noch flüchtig, wie die Kantonspolizei Zürich am Sonntag mitteilte. Es handelt sich um abgewiesene Asylbewerber aus Marokko im Alter von 17, 18 und 19 Jahren.

Ein Anwohner hatte gegen 4 Uhr gemeldet, dass Unbekannte um parkierte Autos schleichen und bereits in einen Wagen eingestiegen seien. Die Polizei rückte mit mehreren Patrouillen aus und fand die Männer in einem ebenfalls parkierten Auto. Sie öffneten die Türen und flüchteten zu Fuss.

Die beiden Diensthunde "Macho von den Welfen" und "Claus vom Ankenrütt" stellten später je einen der Männer. Am Morgen fand ein Mann in der Umgebung einen Rucksack mit gestohlenen Gegenständen aus mindestens zwei Autos.

(SDA)