Ein Vierteljahrhundert Humor im Zelt von Arosa

Ein Jubiläum steht im Zentrum der neusten Ausgabe des Arosa Humor-Festivals. Seit 25 Jahren gibt es die Shows im Zirkuszelt, wo sich in der Vorweihnachtszeit die Comedy-Szene vor allem aus dem deutschen Sprachraum trifft.
30.11.2016 10:53

Rund 18'000 Besucherinnen und Besucher zählt das Festival zuhinterst im Schanfigger-Tal gewöhnlich. Das wird bei der Jubiläumsausgabe nicht anders sein. "Super" sei der Vorverkauf gelaufen, sagte Festivaldirektor Frank Baumann auf Anfrage.

Das Publikum darf einmal mehr einiges erwarten: Marco Rima, Claudio Zuccolini, Stiller Haas, Gardi Hutter und viele mehr geben sich ein Stelldichein. Während elf Tagen kann das Publikum lustige Auftritte im Zirkuszelt bei der Tschuggenhütte im Skigebiet geniessen oder auf den Kleinbühnen im Dorf.

Für Festivaldirektor Baumann ist der Anlass der "Leuchtturm-Event" von Arosa. Der Schanfigger Ferienort habe dieses Jahr den wichtigsten Tourismuspreis, den "Milestone", vermutlich nicht zuletzt deswegen gewonnen, weil er konsequent auf eigenständige Veranstaltungen setze. Das Festival werde assoziiert mit "Ferien, Leichtigkeit und Lachen", sagte Baumann.

Das Jubiläum des Festivals ist zum Auftakt das grosse Thema. Die langjährige Zusammenarbeit zwischen dem Schweizer Radio und Fernsehen SRF wird gewürdigt am Eröffnungstag, dem 8. Dezember, mit der Jubiläumsshow "25 Jahre Arosa Humor-Festival".

Fernsehmoderatorin Sandra Studer führt im Zelt des Festivals durch den Abend und begrüsst neben den bisherigen Festivaldirektoren verschiedene Kabarettisten, die schon in Arosa aufgetreten sind. Es gibt ein Wiedersehen mit Jürg Randegger vom Cabaret Rotstift, mit Nadia Sieger von Ursus und Nadeschkin, mit Michael Elsener, Oropax, Rob Spence, Marco Rima, Stéphanie Berger und anderen mehr.

Auf Grossleinwänden werden Rückblenden auf die Arosa Humor-Festival-Geschichte abgespielt. Die Jubiläumsshow verspricht ein nostalgisches Schwelgen in Erinnerungen an ein Vierteljahrhundert Arosa Humor-Festival.

Die Show ermöglicht dem Publikum zudem einen ganz exklusiven Blick hinter die Kulissen einer TV-Produktion. Die Eröffnungsvorstellung wird von Schweizer Radio und Fernsehen aufgezeichnet und am 17. Dezember auf SRF 1 ausgestrahlt.

(SDA)