Einfamilienhaus in Amlikon-Bissegg TG ausgebrannt

In Amlikon-Bissegg TG ist am frühen Freitagmorgen ein Einfamilienhaus ausgebrannt. Verletzt wurde niemand, da das Haus zum Zeitpunkt des Brandausbruchs leer stand. Der Sachschaden ist hoch, die Brandursache unklar.
03.02.2017 13:35

Nach Angaben der Kantonspolizei Thurgau dürfte sich der Sachschaden auf mehrere hunderttausend Franken belaufen, denn bis der Brand bemerkt wurde und die Feuerwehr vor Ort eintraf, stand das Einfamilienhaus bereits in Vollbrand.

Nachbarn hatten den Brand im Weiler Kalthäusern in Amlikon-Bissegg am frühen Morgen bemerkt. Sie sahen Rauch aus dem leer stehenden Haus aufsteigen und schlugen kurz vor 4.50 Uhr Alarm, worauf die Feuerwehren von Amlikon-Bissegg und Weinfelden ausrückten, die den Brand löschten.

Nun wird die Brandursache abgeklärt. Dies ist Aufgabe des Brandermittlungsdienst und des Kriminaltechnischen Dienstes der Kantonspolizei Thurgau. Aufgeboten wurde gemäss Polizeimitteilung auch ein Elektrosachverständiger.

(SDA)