Erdogan ereifert sich nach Herabstufung durch Ratingagentur

Nach Standard & Poor's hat nun auch die Ratingagentur Fitch den Daumen über die Türkei gesenkt. Die Bewertung für die langfristigen Verbindlichkeiten des Landes sei auf "BBB-" von zuvor "BBB" herabgesetzt worden, teilte die Agentur am Freitag mit.
23.07.2016 02:00

Damit liegt die Bonität noch im befriedigenden Bereich. Der Ausblick sei stabil. Damit droht zunächst keine weitere Herabstufung. Fitch zog damit die Überprüfung der Bewertung vor. Sie war ursprünglich für den 19. August geplant.

S&P hatte bereits zwei Tage zuvor die Note für das Land um eine Stufe auf BB herabgesetzt und damit tiefer in den spekulativen Bereich. Zugleich kappte sie den Ausblick auf "negativ" von bislang "stabil".

Zur Begründung hatte S&P die zunehmende Polarisierung der Politik im NATO-Staat genannt. Nach dem Putschversuch sei mit einer Periode der erhöhten Unsicherheit zu rechnen, schrieben die Experten. Das könne Investoren davon abhalten, ihr Geld in der Türkei anzulegen.

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan warf S&P vor, "politisch" und aus "Türkeifeindlichkeit" zu handeln. "Wir sind doch gar nicht dein Mitglied, was geht es dich an, wer bist du denn?", sagte Erdogan am Freitagabend an die Adresse der Ratingagentur, als er vor den Mitgliedern des türkischen Parlaments in Ankara eine Rede hielt.

Zuvor hatte er sich laut der Zeitung "Hürriyet" mit dem Chef des Geheimdienstes MIT, Hakan Fidan, getroffen. Es war Erdogans erster Besuch im Parlament, seit das Gebäude von Putschisten bombardiert worden war.

Der türkische Aktienmarkt war seit dem Putschversuch abgesackt und auf das tiefste Niveau seit Februar gefallen. Doch Erdogan betonte, die türkische Wirtschaft werde nicht einbrechen. Auf die derzeitige Lage sei man ausreichend vorbereitet. Er appellierte an den Finanzsektor und die Wirtschaft des Landes, ihren Teil zur Stabilität beizutragen.

Auch die US-Ratingagentur Moody's drohte der Türkei nach dem gescheiterten Militärputsch mit einer Herabstufung.

(SDA)