Familie nach Stromausfall aus italienischer Achterbahn gerettet

Ein Stromausfall zur Saisoneröffnung hat am Samstag eine Achterbahn in Italiens grösstem Freizeit- und Themenpark "Gardaland" nahe der Stadt Verona ausgebremst. Eine vierköpfige israelische Familie sass daraufhin in 27 Metern Höhe fest.
08.04.2017 18:03

Die Eltern und ihre beiden Teenager wurden vom Personal über eine Notleiter sicher zum Boden gebracht, wie die Online-Lokalausgabe der Zeitung "Corriere della Sera" meldete.

"Es gab einen Stromausfall, und Besucher wurden evakuiert. Jetzt ist wieder alles in Ordnung, und der Strom ist zurück", sagte eine Mitarbeiterin des am Südostufer des Gardasees in der Provinz Verona gelegenen Freizeitparks der Nachrichtenagentur dpa.

Laut Zeitungsbericht waren gegen 14.00 Uhr am Samstag ausser der Achterbahn auch andere Fahrgeschäfte und Karussells ausser Betrieb. Sehr viele Besucher, die meisten von ihnen ausländische Touristen, hätten an den Schaltern ihr Geld zurückverlangt. Die Parkleitung habe zunächst nur Ersatztickets für einen anderen Tag angeboten.

Der Vergnügungspark erstreckt sich auf 200.000 Quadratmeter und wird jährlich von 2,7 Millionen Menschen besucht. Er wird von der britischen Gesellschaft Merlin Entertainments betrieben.

(SDA)