Fantasy-Drama "The Dark Tower" startet schwach

Das Fantasy-Drama "Der dunkle Turm" nach der Romanreihe von Stephen King hat in Nordamerika einen eher enttäuschenden Start hingelegt.
07.08.2017 08:26

In den USA und Kanada landete der Film mit Idris Elba und Matthew McConaughey auf dem ersten Platz der Kinocharts, spielte der Branchen-Website "Box Office Mojo" zufolge aber nur 19,5 Millionen Dollar ein. Dem "Hollywood Reporter" zufolge war das der schwächste Start eines erstplatzierten Films seit Jahresbeginn, was vor allem den sommerlichen Temperaturen geschuldet sein dürfte.

"The Dark Tower" dreht sich um einen Jungen (Tom Taylor), der eine andere Dimension entdeckt. Dort begegnet er einem Revolvermann (Idris Elba), der die Welt vor verschiedenen Feinden bewahren muss, darunter auch der Mann in Schwarz (McConaughey). In der Deutschschweiz startet "The Dark Tower" am kommenden Donnerstag.

Christopher Nolans Weltkriegsdrama "Dunkirk" - Spitzenreiter der Vorwoche -, der Animationsfilm "The Emoji Movie" und die schlüpfrige Komödie "Girls Trip" verschlechterten sich jeweils um einen Platz.

Der neu eingestiegene Thriller "Kidnap", in dem Halle Berry als Mutter ihren entführten Sohn retten muss, holte Platz fünf und spielte 10,2 Millionen Dollar ein. Das neu gestartete Drama "Detroit" von Oscar-Preisträgerin Kathryn Bigelow schnitt schlechter ab als erwartet und schaffte nur den achten Platz.

(SDA)