FC Basel feiert 20. Meistertitel mit Umzug und tausenden Fans

Mit einem "Fasnachts-Umzug im Sommer" und einer Feier hat der FC Basel am Samstag mit tausenden Fans in der Basler Innerstadt den Gewinn seines 20. Meistertitels gefeiert. Mit dabei waren Spieler aus den verschiedenen Meister-Epochen.
03.06.2017 20:43

Der "Cortège" mit zehn rotblau gestalteten Waggis-Wagen zog kurz nach 18 Uhr durch die Freie Strasse über den Marktplatz zum Barfüsserplatz. Angeführt wurde er von einer Fasnachts-Clique, am Schluss musizierte eine Guggenmusik. Entlang der Route standen tausende FCB-Anhänger, darunter viele Familien mit Kindern. Die Tramlinien durch die Innerstadt wurden umgeleitet.

Auf die Waggis-Wagen und in einen Oldtimer hatte der FC Basel Spieler aller Epochen eingeladen, die zum Gewinn des zweiten Sterns beigetragen haben. Die beiden Sterne, die jeweils zehn Meistertitel symbolisieren, prangen ab nächster Saison auf dem FCB-Trikot. Die Feierlichkeiten standen unter dem Motto Basler "#stärnstund".

Im Anschluss an den Umzug präsentierte sich die aktuelle Meistermannschaft wie gewohnt auf dem Balkon des Stadtcasinos. Spieler und Betreuer liessen sich von den Fans auf dem Barfüsserplatz feiern und schwangen den 13 Kilogramm schweren Pokal. Dieser war dem FCB am Freitagabend im Anschluss an das letzte Meisterschaftsspiel der Saison im Stadion überreicht worden.

Die offizielle Meisterfeier war bereits die dritte rotblaue Feier in diesem Frühjahr. Schon als Ende April feststand, dass der FCB Meister wird, feierten Fans und Mannschaft spontan in der Basler Innerstadt. Am 25. Mai feierte der FC Basel zudem den zwölften Cupsieg der Clubgeschichte.

Den ersten Schweizer-Meistertitel hatte der 1893 gegründete FC Basel in der Saison 1952/1953 gewonnen. Den zehnten Titel holte der FCB vor 13 Jahren. Der 20. Meistertitel ist der achte in Folge.

(SDA)