Französischer Zoo freut sich über erste Panda-Schwangerschaft

Die erste Schwangerschaft eines Panda-Weibchens in einem französischen Zoo hat für Jubel gesorgt. Tierärzte im Zoo von Beauval konnten den Embryo bei einer Ultraschalluntersuchung der Panda-Dame Huan Huan beobachten, wie der Zoo am Mittwoch mitteilte.
26.07.2017 17:19

"Das ist aussergewöhnlich", sagte Pressesprecherin Delphine Delord. "Wir sind vor Freude explodiert, denn wir haben lange auf diesen Moment gewartet." Wenn die Schwangerschaft gut verläuft, rechnet der in der Loire-Region gelegene Zoo für Anfang August mit der Geburt.

Die bald neun Jahre alte Huan Huan war im Januar 2012 zusammen mit dem Panda-Männchen Yuan Zi im Zoo von Beauval angekommen. China hat die beiden Grossen Pandas, die einzigen in Frankreich, für zehn Jahre ausgeliehen. Der Nachwuchs der Panda-Dame müsste binnen zwei oder drei Jahren nach China gebracht werden.

Huan Huans Schwangerschaft ist das Ergebnis einer künstlichen Befruchtung - in ihrer fruchtbaren Phase im Februar hatte das Panda-Paar keinen Sex. Pandabären gelten als ausgesprochene Sex-Muffel und haben in der freien Wildbahn eine sehr geringe Geburtenrate.

(SDA)