Frau bringt in Regionalbahn nach Berlin Mädchen zur Welt

In einer Regionalbahn nach Berlin ist am frühen Freitagmorgen ein Kind geboren worden. Ein Polizist kam der schreienden 32-Jährigen zur Hilfe, die in einem Kinderwagen ein älteres Geschwisterkind bei sich hatte.
18.08.2017 13:56

Wie die Bundespolizei mitteilte, war der Beamter in dem Zug auf dem Weg zur Arbeit, als es zu der Sturzgeburt kam. Der 45-jährige Polizist ist der Mitteilung zufolge selbst Vater und bat zwei Passagierinnen, ihm zu helfen. In einem Fahrradabteil kam schliesslich ein Mädchen zur Welt.

Als der Zug in den Bahnhof Spandau einfuhr, wurde die kleine Familie von Einsatzkräften der Berliner Feuerwehr erwartet. Die Mutter und ihre beiden Kinder waren den Angaben zufolge wohlauf. Die Frau bekam ihr Kind an ihrem Geburtstag.

(SDA)