General James Mattis wird Trumps US-Verteidigungsminister

Donald Trump macht Ex-General James Mattis zu seinem Verteidigungsminister. Das bestätigte Trump am Donnerstagabend (Ortszeit) bei einer Kundgebung in Cincinnati. Der 66-Jährige hat noch bis vor weniger als vier Jahren im Militär gedient.
02.12.2016 02:36

Der pensionierte Vier-Sterne-General Mattis hat mehr als vier Jahrzehnte im Marine Corps der US-Streitkräfte gedient und war unter anderem im Irak und in Afghanistan im Einsatz. Er gilt als profilierter strategischer Denker und politisch als Falke. Weil er erst vor kurzem noch dem Militär angehörte, benötigt er zum Antritt des Regierungsamtes eine spezielle Zustimmung des Kongresses.

Mattis hält eine härtere Gangart den politischen Gegnern der USA gegenüber für angezeigt. Unter anderem hatte er sich für weniger Kooperation mit dem Iran ausgesprochen. Zuletzt hatte er den schwindenden Einfluss der USA im Nahen Osten beklagt.

Die Personalie war im Laufe des Tages bereits zu mehreren Medienhäusern durchgesickert. Ein Sprecher von Trumps Übergangsteams schrieb zu den Berichten auf Twitter: "Es ist noch keine Entscheidung gefallen."

(SDA)