Guten Noten für Schweizer Banken und deren Angestellte

Die Banken in der Schweiz geniessen einen grossen Rückhalt bei der Bevölkerung. Dabei ist das Vertrauen in die eigene Hausbank höher als vor der Finanzkrise und befindet sich damit auf einem historischen Höchststand.
06.04.2017 09:10

Laut einer Studie halten 95 Prozent der befragten Schweizer Bürgerinnen und Bürger ihre Bank für vertrauenswürdig. Besonders bei den Themen Solidität und Zuverlässigkeit sowie bei der Kompetenz des Bankpersonals stellen die Befragten den Banken gute Noten aus.

Das ergibt eine repräsentative Umfrage, die die Schweizerische Bankiervereinigung Swiss Banking am Donnerstag vorlegte. Diese Umfrage, die seit 1995 jährlich durchgeführt wird, zeigt aktuell, dass das Vertrauen in die eigenen Hausbanken im Vergleich zu den Vorjahren noch gewachsen ist. Damit zeige sich ein historischer Höchststand, heisst es in der Mitteilung.

Demnach anerkennen die Schweizerinnen und Schweizer die Fortschritte des Finanzplatzes. Die Banken gelten nach Einschätzung der Befragten als solide und zuverlässig. Und: Anders als im Zug der Finanzkrise bewerten sie das Bankpersonal als kompetent.

Die Studie basiert auf einer Umfrage bei 1000 Schweizerinnen und Schweizern, die im vergangenen Januar durchgeführt wurde.

(SDA)