Heftiger Zusammenstoss auf der A13 nach Schleuderfahrt

Auf der A13 bei Splügen im Kanton Graubünden sind am Sonntagabend zwei Personenwagen heftig kollidiert. Ein Lenker wurde verletzt. Die Rettungskräfte waren mit einem Grossaufgebot an Ort.
12.12.2016 11:56

Ein mit zwei Personen besetztes Auto war von Splügen nordwärts Richtung Thusis unterwegs, als der Wagen des 21-jährigen Lenkers auf einer Brücke ins Schleudern geriet. Das Auto krachte in der Folge mit dem Heck gegen einen südwärts fahrenden Personenwagen.

Beim Zusammenprall verletzt wurde der junge Lenker, der Richtung Norden fuhr. Sein Auto wurde total beschädigt, am anderen Wagen entstand Sachschaden von 20'000 Franken.

Die Rettungskräfte waren mit einem Grossaufgebot ausgerückt. Im Einsatz standen vier Ambulanzen des Spitals Thusis und des Kantonsspitals in Chur, die Feuerwehr Andeer mit 15 Personen sowie die Kantonspolizei Graubünden mit drei Patrouillen. Der Verkehr wurde während der Bergungsarbeiten über die Kantonsstrasse umgeleitet. Es kam zu Rückstaus

(SDA)