Hippo-Methusalem Gonzalo mit 70 Jahren in Italien gestorben

Er war einer der Methusalems unter den Hippos: Im Tierpark von Bussolengo bei Verona ist Flusspferd Gonzalo im Alter von 70 Jahren verendet. Erst im Oktober war das Schwergewicht überraschend noch einmal Vater geworden.
10.02.2017 16:33

Sein jüngster Sohn wurde Popo genannt. Gonzalo habe mehr als ein halbes Jahrhundert an der Seite seiner Gefährtin Camilla verbracht, berichteten lokale Medien am Freitag. Mindestens zehn von ihm gezeugte Hippos leben in europäischen Zoos. Zuletzt habe sich Gonzalo zurückgezogen, berichtete der Tierpark.

Das Gehen machte ihm sichtlich Mühe, sein Futter wurde deshalb an Stellen deponiert, die er leicht erreichen konnte. Nur im Wasser war er der "alte" - dort findet üblicherweise auch der Paarungsakt von Flusspferden statt.

In dem seit den 70er-Jahren bestehenden Tierpark von Bussolengo leben noch weitere Senioren: Die Schimpansen Giudi und Sami sowie das Nashorn Toby sind bereits mehr als 40 Jahre alt.

(SDA)