Hotel in Grenchen SO wegen Brands evakuiert - keine Verletzten

Im Zentrum der Solothurner Stadt Grenchen ist am Mittwochabend der Dachstock eines Hotels in Brand geraten. Rund 20 Hotelgäste wurden evakuiert. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Das Feuer war mutmasslich nach dem Einschlag eines Blitzes ausgebrochen.
13.09.2018 03:58

Ein Mitarbeiter der Einsatzzentrale der Solothurner Kantonspolizei bestätigte in der Nacht auf Donnerstag auf Anfrage der Agentur Keystone-SDA entsprechende Medienberichte.

Die Meldung über das Feuer am Marktplatz ging gegen 22.20 Uhr ein, wie mehrere Medien unter Berufung auf einen Polizeisprecher berichteten. Die Feuerwehr war demnach mit einem Grossaufgebot vor Ort. Die Löschkräfte brachten die Flammen rasch unter Kontrolle.

Insgesamt mussten 20 Hotelgäste evakuiert werden. Verletzt wurde niemand. Am Abend war über der Stadt ein Gewitter niedergegangen. Augenzeugen berichteten, dass ein Blitz in das Gebäude eingeschlagen habe. Die Polizei will im Verlauf des Vormittags weitere Angaben mitteilen.

(SDA)