Hund aus brennendem Chalet in Grindelwald gerettet

Ein Chalet mit drei Wohnungen ist am Dienstagmorgen in Grindelwald BE bei einem Brand stark beschädigt worden. Personen wurden keine verletzt. Einen Hund konnten die Feuerwehrleute noch rechtzeitig in Sicherheit bringen.
13.06.2017 16:10

Bein Eintreffen der mit rund 50 Mann ausgerückten Feuerwehren der Region stand der Dachstock des Chalets in Vollbrand. Die Einsatzkräfte konnte den Brand unter Kontrolle bringen und löschen. Im Anschluss daran musste das Dach gesichert werden.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befand sich niemand in dem Wohnhaus. Für die Bewohner der drei Wohnungen konnten private Lösungen gefunden werden. Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens sind noch nicht geklärt.

(SDA)