Im Herbst sind Bau- und Kaufleute gesucht

Diesen Herbst wird im Bauwesen und in den Verwaltungsberufen wieder mehr Personal gesucht. Das Stellenangebot verharrte im dritten Quartal zwar auf dem Niveau des Vorquartals. Saisoneffekte herausgerechnet nahm die Zahl der Vakanzen aber um 2 Prozent zu.
13.10.2016 10:05

Das geht aus dem Adecco Swiss Job Market Index hervor, der am Donnerstag veröffentlicht wurde. Über das laufende Jahr 2016 hinweg zeige der Index bisher ausserordentlich stabil auf hohem Niveau, heisst es in der Mitteilung. Der Index liegt 12 Prozent über dem Vorjahreswert. Laut der Mitteilung ist das ein Ausdruck der erstarkten Schweizer Wirtschaft.

Im Herbst gab es besonders im Baugewerbe mehr Stellenangebote, diese legten gegenüber dem Vorquartal um über einen Viertel zu. Allerdings besteht hier auch Nachholbedarf. Denn seit Jahresbeginn ist das Stellenangebot dort um 14 Prozent geschrumpft.

Weiterhin auf Wachstumskurs sind hingegen die Arbeitsplätze in Büro und Verwaltung: Die offenen Stellen stiegen gegenüber dem Sommerquartal um 6 Prozent, im Vergleich zum Vorjahr beläuft sich das Plus sogar auf 25 Prozent.

Von der optimistischen Stimmung nicht profitieren können Arbeitssuchende im Handel und Verkauf. Im Herbst waren in diesem Bereich im Vorquartalsvergleich 4 Prozent weniger Stellen ausgeschrieben, im Vorjahresvergleich 9 Prozent weniger.

Der Adecco Swiss Job Market Index wird vom Personalvermittler Adecco Schweiz veröffentlicht in Zusammenarbeit mit dem Stellenmarkt-Monitor Schweiz (SSM) am Soziologischen Institut der Universität Zürich. Er beruht gemäss der Mitteilung auf repräsentativen Quartalserhebungen der Stellenangebote in 90 Zeitungen und Anzeigern, auf 12 Onlinestellenportalen und 1300 Unternehmenswebsites.

(SDA)