Irrfahrt nach Sekundenschlaf mit grossem Schaden

Ein 34-jähriger Mann ist am Freitag in Bottighofen TG mit dem Auto ab der Spur geraten und hat grösseren Sachschaden angerichtet. Gegenüber der Polizei gab der Lenker zu Protokoll, kurz am Steuer eingeschlafen zu sein.
04.02.2017 11:00

Der Mann war abends um 22 Uhr mit dem Auto auf der Hauptstrasse Richtung Romanshorn unterwegs, als er angeblich kurz einschlief. Das Fahrzeug geriet ausser Kontrolle, rammte einen Verkehrsteiler, überquerte eine Verkehrsinsel und riss einen Wegweiser aus der Verankerung, bevor es auf der Gegenfahrbahn stehen blieb.

Wie die Thurgauer Polizei am Samstag weiter mitteilte, trafen herumfliegende Teile zudem ein in Richtung Kreuzlingen fahrendes Auto. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden an Fahrzeugen und Verkehrsanlagen beläuft sich laut Polizei auf etwa 20'000 Franken.

(SDA)