Kanye West bricht Tournee ab - 21 Auftritte gestrichen

Der US-Rapper Kanye West hat seine laufende Nordamerika-Tournee abgebrochen. Alle verbleibenden 21 Auftritte der "Saint Pablo Tour", die bis zum 31. Dezember geplant waren, wurden abgesagt.
21.11.2016 21:55

Dies teilte der Konzertveranstalter Live Nation am Montag auf Twitter mit. Das Geld für die Tickets werde innerhalb einiger Tage zurückerstattet. West selbst äusserte sich zunächst nicht zu der plötzlichen Absage, und seine Sprecher reagierten nicht auf Anfragen.

Die Promi-Website "TMZ" berichtete, der Ehemann von TV-Starlet Kim Kardashian leide wegen zu viel Arbeit unter Erschöpfung und habe deshalb seine Tournee abgebrochen. "Er hat rund um die Uhr am Modedesign gearbeitet, sowohl an seiner eigenen Kollektion als auch an der Adidas-Kollektion", sagte demnach eine nicht namentlich genannte Quelle.

Am Samstag war West mit einer Stunde Verspätung bei seiner Show in Sacramento in Kalifornien erschienen. Er sang nur drei Lieder. Am Sonntag sagte West dann ein Konzert in Inglewood bei Los Angeles nur wenige Stunden vor Beginn ab.

An diesem Dienstag hätte West im kalifornischen Fresno und bis Jahresende unter anderem in Orlando, Philadelphia, Washington, Boston, New York sowie im kanadischen Toronto auftreten sollen.

West hatte im Februar sein siebtes Album "The Life of Pablo" veröffentlicht. Seine bisherigen Konzerte waren Medienberichten zufolge ausverkauft, Tickets wurden im Internet teils für mehr als 300 Dollar pro Karte angeboten.

(SDA)