KOF-Barometer steigt überdurchschnittlich

Die Schweizer Wirtschaft entwickelt sich robust. Vor allem auf dem Bau und im Finanzsektor stehen die Zeichen auf Wachstum.
30.03.2017 09:17

Schub für den positiven Trend kommt auch aus dem privaten Konsum. Dies zeigt das Konjunkturbarometer der Konjunkturforschungsstelle KOF der ETH Zürich. Das Barometer ist im März um 0,7 Punkte auf den Stand von 107,6 gestiegen.

Damit sei der Anstieg vom Februar mehr als bestätigt, heisst es in einer Mitteilung vom Donnerstag. Das Barometer stehe zum zweiten Mal in Folge deutlich über seinem langfristigen Mittel und signalisiere ein überdurchschnittliches Wirtschaftswachstum für die nähere Zukunft.

Das KOF-Konjunkturbarometer ist ein Frühindikator für die Entwicklung der Schweizer Konjunktur. Es ist ein Sammelindex, der sich aus 238 Einzelindikatoren zusammensetzt.

(SDA)