Kollision auf Rodelbahn in Flumserberg SG fordert eine Verletzte

Ein 14-jähriges Mädchen ist bei einer Auffahrkollision auf der Rodelbahn Flumserberg SG am Freitagnachmittag verletzt worden. Es wurde mit einem Helikopter ins Spital geflogen.
05.09.2020 10:03

Das Mädchen gehörte einer von zwei Schulklassen an, die zusammen mit mehreren Lehrpersonen am Flumserberg am Rodeln waren, wie die St. Galler Kantonspolizei am Samstag mitteilte. Bei der Einfahrt in einen Tunnel im Zielgelände habe die 14-Jährige ihren Rodel abbremsen müssen. Dies hätten zwei nachfolgende Schülerinnen zu spät bemerkt, worauf es zu einer heftigen Auffahrkollision gekommen sei. Das vorausfahrende Mädchen sei dabei unbestimmt verletzt worden und nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst mit der Luftrettung ins Spital geflogen worden.

(SDA)