Aktien Europa: Leichte Verluste - Vodafone ragt positiv heraus

PARIS/LONDON (awp international) - An Europas Börsen sind die Anleger vor dem Wochenende weiter in die Defensive gegangen. Die Atempause in der Rekordrally an der Wall Street und Verluste in Asien hätten am Freitag auch in Frankfurt, Paris und London zu Gewinnmitnahmen eingeladen, hiess es.
22.07.2016 10:23

Der EuroStoxx 50 büsste am Vormittag 0,28 Prozent auf 2960,10 Punkte ein. Auf Wochensicht tritt er damit auf der Stelle. Der CAC-40-Index sank in Paris um 0,26 Prozent auf 4364,95 Punkte und der Londoner FTSE-100-Index verlor 0,15 Prozent auf 6689,87 Punkte.

Deutlich abheben konnte sich nur die Telekombranche, deren Index von starken Vodafone-Papieren deutlich nach oben geführt wurde. Der britische Telekomkonzern hat dank einer leichten Erholung in Europa zu Beginn seines Geschäftsjahres besser abgeschnitten als gedacht. Vodafone-Aktien sprangen um 3,5 Prozent an.

Gefragt waren auch die Papiere des Baustoffkonzerns CRH mit einem Aufschlag von gut 3 Prozent. Gegen Ende des zweiten Geschäftsquartals stockte das Unternehmen sein Halbjahresziel für den bereinigten operativen Gewinn deutlich auf.

Syngenta zeigten derweil keinen klaren Trend. Der Chemiekonzern enttäuschte zwar mit dem Gewinn des ersten Halbjahres. Man zeigte sich aber zuversichtlich, dass die eigene Übernahme durch ChemChina bis Ende Jahr abgeschlossen werden kann./ag/das

(AWP)