Aktien New York Ausblick: Dow arbeitet sich Richtung Rekordhoch vor

Die Anleger an der Wall Street dürften auch zum Wochenschluss optimistisch gestimmt bleiben. Rund eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn am Freitag taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial 0,34 Prozent höher auf 27 275 Punkte.
13.09.2019 14:52

Die Hoffnungen auf einen "Deal" zwischen den USA und China hatte den US-Leitindex bereits am Donnerstag weiter in Richtung Rekordhoch getrieben. Das Börsenbarometer hatte Mitte Juli bei knapp 27 400 Punkten den höchsten Stand seiner Geschichte erreicht. Auch der marktbreite Index S&P 500 dürfte am Freitag weiter Kurs auf seine historische Bestmarke nehmen.

Die US-Anleger werteten zudem das am Donnerstag verkündete Massnahmenpaket der Europäischen Zentralbank (EZB) weiter positiv. So steckt die EZB künftig frische Milliarden in Anleihenkäufe, um die Konjunktur zu stützen. An diesem Mittwoch könnte die US-Notenbank Fed ebenfalls die Geldpolitik weiter lockern.

Unter den Einzelwerten stehen Technologieaktien im Blick. So hatte der Chiphersteller Broadcom zwar im zweiten Quartal einen unerwartet hohen Gewinn je Aktie erwirtschaftet, allerdings einen eher verhaltenen Ausblick geliefert. Die Nachfrage habe aktuell einen Boden erreicht und es sei unklar, wann sie wieder anziehe, hiess es. Im vorbörslichen US-Handel fielen die Papiere um fast 1 Prozent.

Verluste in ähnlicher Grössenordnung verzeichneten vorbörslich die Anteilsscheine von Apple . Die Investmentbank Goldman Sachs hatte das Kursziel für die Aktien von 187 auf 165 US-Dollar gesenkt. Kein grosses Haus hat derzeit ein niedrigeres Ziel angegeben. Die Bilanzierung der kostenlosen Testphase für den neuen Videostreamingdienst Apple TV+ belaste wahrscheinlich den durchschnittlichen Verkaufspreis für Hardware und die Marge in umsatzstarken Quartalen wie dem bevorstehenden Auftaktquartal des Geschäftsjahres 2020, schrieb Analyst Rod Hall./la/jha/

(AWP)