Aktien New York Ausblick: Dow erzittert vor Trump

NEW YORK (awp international) - Die US-Aktienmärkte stehen wegen des Kopf-an-Kopf-Rennens um die US-Präsidentschaft vor einem weiteren harten Handelstag. Rund eine Dreiviertelstunde vor Börsenstart taxierte das Handelshaus IG den Dow Jones Industrial 0,03 Prozent tiefer bei 17 926 Punkten. Auf die jüngsten US-Arbeitsmarktdaten reagierte der Leitindex mit einem leichten Minus. Da die Zeitumstellung in den USA erst am kommenden Wochenende erfolgt, startet der US-Börsenhandel an diesem Freitag bereits um 14.30 statt 15.30 Uhr.
04.11.2016 14:01

Der US-Wahlkampf biegt auf die Zielgerade ein. Am Dienstag entscheiden die amerikanischen Wähler darüber, wer der 45. Präsident der Vereinigten Staaten wird. Die Demokratin Hillary Clinton hat ihren Vorsprung in den Umfragen zuletzt wieder teilweise eingebüsst. Die gestiegenen Chancen des Republikaners Donald Trump belasten die Märkte.

Marktexperte Daniel Saurenz von Feingold Research rechnet bei einem Sieg Clintons mit einer "Erleichterungsrally". Ein Sieg Trumps dagegen würde nicht nur die Finanzmärkte schocken, sondern auch die US-Notenbank Fed, die ihre Zinspolitik dann noch einmal überdenken würde, glaubt Saurenz.

Unter den Einzelwerten könnten die Aktien von GoPro für Aufsehen sorgen, nachdem sie im vorbörslichen Handel um mehr als 17 Prozent eingebrochen sind. Der Actionkamera-Spezialist hat ein sehr schwaches Quartal verbucht. Bei einem massiven Umsatzrückgang um 40 Prozent wies GoPro einen Verlust von 104 Millionen Dollar aus. Im Vorjahreszeitraum stand noch ein Gewinn von 18,8 Millionen Dollar zu Buche.

Die Kaffeerestaurant-Kette Starbucks hat Umsatz und Gewinn im vergangenen Quartal deutlich gesteigert. Laut Finanzchef Scott Maw war es das profitableste Quartal der 24-jährigen Firmengeschichte. Die Aktie stieg vorbörslich zuletzt um 1,4 Prozent. Bei Anlegern kam zusätzlich gut an, dass das Unternehmen die Dividende um ein Viertel anhob./edh/das

(AWP)