Aktien New York Ausblick: Dow legt nach US-Jobbericht etwas zu

Der Dow Jones Industrial könnte am Freitag die zuletzt Mitte August erreichte Marke von 22 000 Punkten zurückerobern. Das Handelshaus IG taxierte den US-Leitindex rund 45 Minuten vor dem Handelsstart 0,28 Prozent höher bei 22 010 Punkten. Zudem könnte der technologielastige Nasdaq 100 zum Wochenschluss ein Rekordhoch erreichen, nachdem er am Donnerstag noch haarscharf an einer Bestmarke vorbeigeschrammt war.
01.09.2017 14:54

Im Zentrum der Aufmerksamkeit steht der viel beachtete monatliche Arbeitsmarktbericht. Die Beschäftigungszahl war im August weniger als erwartet gestiegen. Zudem erhöhte sich die Arbeitslosenquote um 0,1 Prozentpunkte auf 4,4 Prozent.

Allerdings präsentiere sich der Arbeitsmarkt ungeachtet dieser Enttäuschungen in einer soliden Verfassung und unterstütze das Wachstumsszenario, schrieb Analyst Ralf Umlauf von der Landesbank Helaba. Derweil habe sich an dem übergeordneten Bild schwachen Lohndrucks nichts verändert. Insofern könnte die US-Notenbank den Leitzins eher später als früher weiter erhöhen, was wiederum Aktien gegenüber Anleihen in einem günstigeren Licht erscheinen lassen würde.

Unter den Einzelwerten zogen die Aktien von Lululemon Athletica im vorbörslichen US-Handel um rund 6 Prozent an. Der Anbieter von Fitnessbekleidung rechnet nach einem starken Quartal nun mit einem höheren Umsatz im laufenden Geschäftsjahr.

Im Dow richten sich die Augen auf den Chemieriesen DowDupont, der an diesem Freitag erstmals unter dem Börsenkürzel DWDP an den Start gehen wird. Er war aus dem Zusammenschluss der Konzerne Dow Chemical und Dupont hervorgegangen./la/stb

(AWP)