Aktien New York Ausblick: Dow ruht sich aus nach Sprung über 22'000 Punkten

Der Dow Jones Industrial dürfte nach seinem Sprung über die 22'000-Punkte-Marke am Donnerstag erst mal eine Pause einlegen. Der Broker IG taxierte das Wall-Street-Barometer rund 45 Minuten vor dem Handelsstart 0,03 Prozent tiefer bei 22'009 Punkten.
03.08.2017 14:53

Am Mittwoch hatte der Dow den sechsten Handelstag in Folge einen Rekord aufgestellt und nun auch den psychologisch wichtigen nächsten 1000er Schritt genommen. Zeitweise kletterte der US-Leitindex bis auf 22'036,10 Punkte und wurde dabei unterstützt von den Apple-Aktien , die nach starken Quartalszahlen kräftig gestiegen waren.

Unternehmensseitig ziehen zudem noch einige Quartalsberichte die Aufmerksamkeit der Investoren auf sich. So übertraf der Elektroautobauer Tesla die Erwartungen im zweiten Quartal und liegt bei der Produktion des Model 3 im Plan. Der Rummel um Teslas Vorstoss in den breiteren Automarkt ist enorm. Einige Analysten trauen der Firma zu, den E-Antrieb mit dem Model 3 in den Mainstream zu bringen. Die Papiere schossen vorbörslich um knapp 7 Prozent hoch.

Der weltgrösste Generikahersteller Teva kappte indes nach einem Milliardenverlust im zweiten Quartal die Dividende. Die Aktionäre sollen für das abgelaufene Quartal nur 8,5 US-Cent je Aktie erhalten und damit 75 Prozent weniger als im Vorjahr. Gleichzeitig senkte Teva zum zweiten Mal in diesem Jahr seine Ziele für 2017. Die Aktie brach vorbörslich um gut 11 Prozent ein.

Chesapeake Energy sprangen nach starken Quartalszahlen vor dem Handelsstart um 3 Prozent hoch und auch die Aktien der Fluggesellschaft American Airlines gewannen vorbörslich 1,5 Prozent. Die arabische Fluglinie Qatar Airways hat ihren umstrittenen Einstieg bei der US-Rivalin abgeblasen. Eigentlich wollte die Gesellschaft 10 Prozent der Aktien von American Airlines kaufen, war aber dort auf Ablehnung gestossen.

ck/fbr

(AWP)