Aktien New York Ausblick: Gelassenheit nach Wahl-Desaster in Grossbritannien

Die Wall Street dürfte ihre jüngste Rekordjagd zunächst fortführen. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial rund eine Stunde vor Handelsbeginn am Freitag mit 0,12 Prozent im Plus bei 21 209 Punkten. Am Donnerstag hatte der US-Leitindex bei gut 21 265 Punkten eine Bestmarke erreicht.
09.06.2017 14:43

Thema am Markt ist die vergleichsweise gelassene Reaktion der Anleger auf das Wahl-Desaster der regierenden Konservativen in Grossbritannien. Obwohl dem Königreich eine Hängepartie bei der Regierungsbildung droht, überwiege bei Investoren die Hoffnung auf einen weniger harten Brexit, hiess es von Marktbeobachtern. Leidtragender der jüngsten politischen Entwicklung ist zwar das britische Pfund. An den europäischen Aktienmärkten aber gab es moderate Kursgewinne. Vor diesem Hintergrund dürfte auch an der Wall Street die Zuversicht überwiegen.

Im Blick stehen die Aktien von US-Banken, nachdem das Abgeordnetenhaus mit den Stimmen der Republikaner einen umfassenden Gesetzentwurf zur Deregulierung der Wall Street verabschiedet hatte. Im vorbörslichen US-Handel reagierten die Papiere von Goldman Sachs , JPMorgan und Citigroup bereits mit Gewinnen von jeweils rund einem halben Prozent positiv.

Für die Aktien von Snap ging es vorbörslich um knapp 2 Prozent nach unten. Damit dürften sie ihre deutlichen Vortagesverluste noch etwas ausweiten. Die Bank Citigroup hatte ihre Kaufempfehlung für die Papiere der Firma hinter der populären Foto-App Snapchat gestrichen. Das Nutzerwachstum bereite ihm Sorgen, schrieb Analyst Mark May./la/ag

(AWP)