Aktien New York Ausblick: Kleines Plus - Konjunkturdaten wieder stärker im Blick

Der inzwischen recht entspannte Umgang der Anleger mit dem Nordkorea-Konflikt dürfte den New Yorker Aktienmarkt am Mittwoch zunächst in der Gewinnzone halten. Rund eine Stunde vor dem Auftakt taxierte der Broker IG den Leitindex Dow Jones 0,10 Prozent höher bei 21 888 Punkten. Bereits am Vortag hatten die Investoren an der Wall Street auf einen erneuten Raketentest Pjöngjangs besonnen reagiert. Der Dow-Index stand zum Handelsschluss gar moderat im Plus.
30.08.2017 14:56

Solange es in der Nordkorea-Krise keine weitere Eskalation seitens Pjöngjang und Washington gebe, dürften sich die Marktteilnehmer wieder stärker auf fundamentale Aspekte konzentrieren, sagte Marktanalyst Craig Erlam vom Handelshaus Oanda. So wurden in der Privatwirtschaft der USA im August wesentlich mehr Arbeitsplätze geschaffen als erwartet. Zudem nahm die US-Wirtschaft im Sommer nach einem schwachen Jahresstart stärker Fahrt auf als gedacht.

Nach Angaben des Dienstleisters ADP erhöhte sich die Beschäftigung im Privatsektor um 237 000 Stellen. Analysten hatten im Mittel einen Zuwachs um 185 000 Jobs erwartet. Der Dollar legte nach Veröffentlichung der Zahlen zu. Die US-Regierung veröffentlicht ihren Arbeitsmarktbericht für August an diesem Freitag. Die ADP-Daten gelten an den Märkten als Richtschnur für die Regierungszahlen.

Unternehmensseitig ist es zur Wochenmitte äusserst ruhig. Vorbörslich kletterten die Titel des Leuchtdioden-Spezialisten Universal Display um rund zweieinhalb Prozent nach oben. Die Deutsche Bank hatte sie in einer Ersteinstufung mit "Kaufen" und einem Kursziel von 135 Dollar bewertet./ajx/stb

(AWP)