Aktien New York Ausblick: Leichte Gewinnmitnahmen bremsen Rekordjagd

NEW YORK (awp international) - Nach weiteren Rekorden zur Wochenmitte zeichnet sich am Donnerstag an der Wall Street ein etwas tieferer Start ab. Bereits in Europa kam es zu leichten Gewinnmitnahmen, nachdem die Bank of Japan die Hoffnung auf weitere Liquiditätsspritzen zunächst zerstreut hatte.
21.07.2016 14:52

Rund eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn taxierte das Handelshaus IG den Dow Jones Industrial 0,11 Prozent tiefer auf 18 575 Punkte. Tags zuvor hatte der US-Leitindex gemeinsam mit dem marktbreiten S&P-500-Index seine Rekordfahrt fortgesetzt.

Von der Berichtssaison kommen derweil weiter überwiegend positive Impulse. Vorbörslich fielen besonders Qualcomm-Aktien mit einem Sprung um 7,5 Prozent auf. Dank steigender Aufträge aus China und höherer Lizenzeinnahmen hat der Hersteller von Mobiltelefon-Chips besser abgeschnitten als Experten erwartet hatten.

Auch Ebay , Biogen und General Motors (GM) waren mit rund 5 Prozent Aufschlag bei den Anlegern stark gefragt. Ein Jahr nach der Trennung von Paypal zieht das Geschäft bei Ebay deutlich an. Der Bzahldienst legt nach Handelsende seine Ergebnisse vor.

Beim Biotechkonzern Biogen stehen die Zeichen auf Veränderung: Konzernchef George Scangos (68) kündigte am Donnerstag bei der Vorlage der Quartalszahlen seinen Rücktritt an. Bereits in einigen Monaten solle es soweit sein, sobald ein Nachfolger gefunden sei. Zum Abschied legte Scangos starke Zahlen für das abgelaufene zweite Quartal vor. Steigende Verkäufe von Pick-ups liessen derweil bei GM den Gewinn sprudeln und stimmten den US-Autokonzern optimistischer für das laufende Jahr.

Abwärts ging es dagegen für die Kreditkarten-Firma American Express und vor allem Intel . Die Papiere des Chip-Riesen verloren 3,5 Prozent, nachdem im vergangenen Quartal nur halb soviel verdient wurde wie noch im gleichen Vorjahreszeitraum.

Nach Handelsende warten AT&T , Visa , AMD und Schlumberger mit Geschäftszahlen auf./ag/das

(AWP)