Aktien New York Ausblick: Moderate Verluste nach Rekordlauf erwartet

NEW YORK (awp international) - Die Wall Street dürfte nach ihrem Rekordlauf der vergangenen Tage am Mittwoch erst einmal eine Verschnaufpause einlegen. Überraschend schwach gestiegene US-Erzeugerpreise sorgten indes für ein wenig Entlastung: Eine halbe Stunde vor dem Börsenstart taxierte das Handelshaus IG Markets den Dow Jones Industrial 0,37 Prozent im Minus bei 18'853 Punkten.
16.11.2016 15:09

Die Anleger schienen sich langsam bewusst zu machen, wie gut sich die Kurse seit Donald Trumps Überraschungssieg bei der US-Präsidentschaftswahl vor einer Woche entwickelt hätten, erklärte ein Händler. Am Dienstag hatte der US-Leitindex dank eines Schlussspurts noch moderat ins Plus gedreht. Angesichts der Gewinne seit dem Trump-Sieg steht damit ein Kursanstieg von insgesamt über drei Prozent zu Buche.

Deutlich schwächer haben sich in diesem Zeitraum die Technologiewerte entwickelt - am Dienstag konnten sie sich immerhin etwas von den vorangegangenen Verlusten erholen. Technologieaktien waren nach der Wahl Trumps unter anderem gemieden worden, da dieser sich in seinem Wahlkampf für die klassischen Industrien wie Kohle und Stahl stark gemacht hatte.

Bei Einzelwerten sorgten am Mittwoch Geschäftszahlen für vorbörsliche Kursausschläge. Die Aktien des Einzelhändlers Lowe's büssten wegen enttäuschender Quartalsresultate und gesenkter Jahresziele knapp fünf Prozent ein. Dagegen sprangen die Papiere des Konkurrenten Target um fast acht Prozent hoch, nachdem dieser die Analystenerwartungen übertroffen und seinen Ausblick angehoben hatte.

Der deutsche Pharma- und Pflanzenschutzkonzern Bayer ringt derweil bei der geplanten Monsanto-Übernahme weiter mit der Skepsis am Kapitalmarkt. Doch während die Bayer-Aktien unter ungünstigen Konditionen einer Pflichtwandelanleihe zur Teilfinanzierung der Transaktion litten, liess das die Monsanto-Anteilseigner kalt: Die Papiere des US-Agrarkonzerns notierten vorbörslich leicht in der Verlustzone./gl/fbr

(AWP)