Aktien New York Ausblick: Schwungvoller Start in Sicht - Warten auf Fed

Am Mittwoch dürfte der US-Leitindex Dow Jones Industrial freundlich in den Tag starten. Beim Broker IG zeichnete sich kurz vor Handelsbeginn ein Plus von 0,57 Prozent auf 23 507,5 Punkte ab. Damit würde das bekannteste Börsenbarometer einen weiteren Rekord markieren.
01.11.2017 13:55

Nachdem der Dow zuletzt auf hohem Niveau nicht mehr allzuweit vorangekommen war, warten die Börsianer nun auf den Zinsentscheid der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) am Abend mitteleuropäischer Zeit. Eine tatsächliche Anhebung des US-Leitzinses gilt allerdings als unwahrscheinlich. "Es wäre schon eine sehr grosse Überraschung, wenn der eigentlich für Dezember erwartete Zinsschritt schon heute durchgeführt würde", kommentierte CMC-Markets-Analyst Jochen Stanzl.

Abgesehen davon ist der Ausblick auf die mittelfristige Ausrichtung der Federal Reserve sowieso von grösserem Interesse. Denn der Kurs dürfte nicht unwesentlich von dem künftigen Führungspersonal abhängen. US-Präsident Donald Trump will sich hierzu noch im Laufe der Woche äussern. Als Top-Anwärter für den Vorsitz der Fed gilt Notenbankdirektor Jerome Powell, der bereits seit 2012 der Fed-Führung angehört. Trump hatte den Kreis der Kandidaten zuletzt vor allem auf ihn sowie den Ökonomen John Taylor eingegrenzt. Auch ist die Position des Vizechefs zu besetzen, nachdem Stanley Fischer unlängst aus privaten Gründen ausgeschieden ist.

Neben geldpolitischen Neuigkeiten stehen am Mittwoch auch einige wichtige Konjunkturdaten an, so etwa der Einkaufsmanagerindex für die Industrie für den Monat Oktober. Zudem wurde bereits vor der Eröffnung der ADP-Arbeitsmarktbericht veröffentlicht, der als Vorbote für den offiziellen Jobbericht der Regierung am Freitag gilt.

Mit Blick auf die Einzelwerte dürften die Geschäftszahlen von Tesla , Facebook , Kraft Heinz , Qualcomm und Symantec interessieren, die allerdings erst nach US-Börsenschluss bekanntgegeben werden. Am Donnerstag wird zudem das Tech-Schwergewicht Apple seine Quartalsergebnisse vorlegen. Die Aktienmärkte waren zuletzt von mehreren Rekorden aus der Tech-Welt geprägt. Allein im Oktober hatte der Nasdaq 100 um 4,5 Prozent zugelegt.

Neben den Unternehmen dürften es nach Einschätzung von Oanda-Analyst Craig Erlam auch die angekündigten politischen Veränderungen sein, die die Aktienmärkte befeuern. "Mit Blick auf den Optimismus über die Steuerreform und eine weitere solide Berichtssaison sieht es danach aus, dass wieder Dynamik einkehrt", schrieb der Experte in einem Kommentar.

Weiteren Auftrieb dürfte es darüber hinaus durch die positive Entwicklung am Rohstoffmarkt geben, in dem die Ölpreise zuletzt ebenfalls gestiegen sind./kro/ajx/tos

(AWP)