Aktien New York Ausblick: Warten auf den Start der Berichtssaison

Auf den kaum bewegten Wochenstart am US-Aktienmarkt dürfte am Dienstag ein ähnlich ruhiger Handelstag folgen. Wichtige Konjunkturdaten stehen nicht an und noch sind auch impulsgebende Unternehmensnachrichten rar gesät. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial rund eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn mit 0,02 Prozent im Plus auf 20'662 Punkte.
11.04.2017 14:54

Bevor mit den Banken JPMorgan, Citigroup und Wells Fargo an diesem Donnerstag vor Ostern die Berichtssaison starte, dürften die Investoren aus Sicht der US-Investmentbank Goldman Sachs "wohl lieber erst einmal weiter Wasser treten".

Unter den Einzelwerten dürften im Leitindex Dow Walt Disney zu den Favoriten zählen, nachdem Goldman Sachs die Aktien des Medienunternehmens auf die "Conviction Buy List" gehoben hat. Der Erfolg der Realverfilmung "Die Schöne und das Biest" stärke sein Vertrauen, dass sich das Ergebniswachstum je Aktie im Geschäftsjahr 2017/18 von zuvor 6 Prozent auf dann 13 Prozent beschleunigen werde, schrieb Analyst Drew Borst. Vorbörslich gewannen die Papiere von Walt Disney ein knappes Prozent.

Dagegen büssten die Anteilsscheine der Muttergesellschaft von United Airlines, United Continental , vor dem Handelsbeginn 2 Prozent ein. Die Fluggesellschaft ist erneut in die Schlagzeilen geraten, nachdem sie einen Passagier wegen Überbuchung gewaltsam aus dem Flugzeug entfernen liess. Videos von dem Vorfall wurden im Internet bereits zahlreich angeklickt und kommentiert. Als der Mann nun angab, er sei Chinese, wurden zudem Rassismus-Vorwürfe erhoben. Erst Ende März stand die Fluggesellschaft im Fokus, nachdem sie zwei Teenagern den Flug verwehrt hatte, weil diese Leggings trugen.

ck/jha/

(AWP)