Aktien New York Ausblick: Wenig Bewegung nach freundlichem Jahresstart

NEW YORK (awp international) - An der Wall Street dürften die Aktienkurse nach einem freundlichen Jahresauftakt am Mittwoch zunächst kaum von der Stelle kommen. Eine Stunde vor dem Handelsstart notierte der Dow Jones Industrial 0,11 Prozent über seinem Vortagsschluss. Am Dienstag hatte der US-Leitindex mit einem Plus von über einem halben Prozent einen positiven Start ins Börsenjahr 2017 hingelegt.
04.01.2017 14:41

Die zwischen den Jahren beobachtete Stimmungsabkühlung scheine vorbei und der vorherige Optimismus zurückgekehrt zu sein, wenngleich etwas weniger ausgeprägt, schrieb Craig Erlam vom Broker Oanda. Es bleibe abzuwarten, ob die Konjunkturdaten weiter so gut ausfielen wie zuletzt und die nötigen Kursimpulse lieferten, um die immer noch nicht geknackte, psychologisch wichtige Marke von 20 000 Punkten zu überwinden.

Im späteren Handelsverlauf steht für den Experten das Protokoll der US-Notenbank Fed zur letzten Sitzung im Fokus. Mitte Dezember hatte die Fed zum zweiten Mal seit dem Ende der Finanz- und Wirtschaftskrise die Zinsen angehoben. Es werde interessant sein, zu erfahren, inwieweit die geplanten Konjunkturprogramme des designierten US-Präsidenten Donald Trump die Währungshüter dazu bewogen hätten, ihre Geldpolitik im neuen Jahr schneller straffen zu wollen als zuvor an den Märkten erwartet, so Erlam.

Die Aktien von Tesla stachen zur Wochenmitte schon vorbörslich mit einem Minus von knapp einem Prozent heraus. Sie litten offenkundig unter der Nachricht, dass der Elektroauto-Hersteller seine ambitionierten Absatzziele im vergangenen Jahr nicht erreicht hatte.

Derweil liessen erneute Spekulationen über ein mögliches Zusammengehen des Telekommunikationskonzerns Sprint mit der US-Mobilfunktochter der Deutschen Telekom, T-Mobile US, die Anleger kalt. Bereits vor knapp einem Monat hatte es entsprechende Gerüchte gegeben./gl/stb

(AWP)