Aktien New York Ausblick: Wieder auf dem Weg zu neuen Rekordhöhen

An den US-Börsen dürften am Donnerstag neue Rekordhöhen erreicht werden. Der Dow Jones Industrial wird nach fünf freundlichen Handelstagen erneut im Plus erwartet. Die Anfang März geknackte Rekordmarke von 21 169 Punkten ist wieder in greifbarer Nähe. Der Broker IG taxierte den US-Leitindex rund eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn 0,25 Prozent höher bei 21 065 Punkten.
25.05.2017 14:56

Dem marktbreiten S&P 500 könnte zum Handelsstart zugleich der Sprung in noch nie erreichte Höhen gelingen, nachdem er tags zuvor haarscharf an einem neuen Rekordstand vorbei geschrammt war. Der Auswahlindex Nasdaq 100 , der seine alte Bestmarke bereits am Mittwoch toppte und bis auf 3732 Punkte stieg, könnte ausserdem eine neue erreichen.

Wegen des Opec-Treffens stehen zurzeit die Ölpreise besonders im Fokus der Märkte. Aktuell dreht sich alles um die mögliche Verlängerung einer bereits bestehenden Förderbeschränkung wichtiger Opec-Staaten und Russlands. Eine Verlängerung der vor sechs Monaten beschlossenen Produktionsbeschränkungen um weitere neun Monate gilt mittlerweile als ausgemacht und eingepreist. Dass der Ölminister Saudi-Arabiens vor dem Treffen jedoch weitergehende Kürzungen ausschloss, habe wohl den Ölpreis zuletzt belastet, sagte ein Händler. Nach einem weiteren Anstieg an diesem Morgen waren die Ölpreise in die Verlustzone gedreht.

Unter den Einzelwerten am Aktienmarkt dürften ansonsten noch einige Nachzügler aus der Berichtssaison Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Die HP-Papiere etwa sprangen vorbörslich um etwas mehr als 3 Prozent hoch. Am Vorabend nach Börsenschluss hatte der PC- und Druckerhersteller mit seinem Umsatz zum zweiten Geschäftsquartal positiv überrascht. Erstmals nach sieben Jahren wurden auch wieder Gewinne verbucht. Der Konzern hob daraufhin seine Jahreszielspanne für den Gewinn je Aktie an. Das IT-Unternehmen Infosys gab an diesem Tag zudem eine strategische Partnerschaft mit HP bekannt.

Best Buy schossen vorbörslich sogar um fast 15 Prozent nach oben, nachdem der Händler für Unterhaltungselektronik mit seinen Umsatzzahlen im ersten Quartal positiv überraschte. Die Kaufhaus-Kette Sears meldete ihren ersten Quartalsgewinn seit 2015, was den Papieren vor dem Handelsstart ein Plus von knapp 13 Prozent bescherte.

Die Papiere des Einzelhändlers Abercrombie & Fitch hingegen gaben 0,2 Prozent ab. Zwar übertraf auch der Modekonzern beim Umsatz die Erwartungen, doch die Jahresvergleichswerte für das zweite Quartal seien herausfordernd, hiess es. Zudem meldete Abercrombie für das erste Quartal einen deutlich höheren Verlust als noch im Vorjahreszeitraum./ck/stb

(AWP)