Aktien New York: Dow erreicht nach Leitzinsanhebung weiteren Rekord

Nach der erwartungsgemässen Leitzinserhöhung der US-Notenbank ist der Dow Jones Industrial am Mittwoch auf ein weiteres Rekordhoch bei 21 379 Punkten geklettert. Bereits im frühen Handel hatte der US-Leitindex seine bisherige Bestmarke vom Vortag übertroffen.
14.06.2017 20:19

Bis zwei Stunden vor Handelsende gewann der Dow 0,20 Prozent auf 21 370,45 Punkte. Der marktbreite S&P-500-Index stieg um 0,05 Prozent auf 2441,64 Punkte. Er liegt damit in Sichtweite seines Höchststands von 2446 Punkten.

Die Fed stockte den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf. Er liegt damit künftig in einer Spanne zwischen 1,00 und 1,25 Prozent. Es handelt sich um die vierte Leitzinsanhebung seit der schweren Finanz- und Wirtschaftskrise. Zuletzt hatte die Fed Mitte März den Zinssatz angehoben. Zuvor hatte er seit Ende 2008 - also kurz nachdem die weltweite Finanzkrise ihren Höhepunkt erreicht hatte - in der Spanne zwischen null und 0,25 Prozent gelegen.

An der Technologiebörse Nasdaq setzte sich die Erholung nach dem jüngsten Rückschlag zaghaft fort: Der Auswahlindex Nasdaq 100 gewann zuletzt 0,21 Prozent auf 5764,08 Punkte. Er hatte in der Vorwoche bei 5897 Punkten eine Bestmarke gesetzt, war dann aber um über 260 Punkte abgerutscht.

Bei manchem Wert ist dieser Dämpfer bereits vergessen. So erklommen die Papiere von Tesla mit 384,25 Dollar einen Rekordstand. Die Papiere des Elektroautobauers bauten damit ihren Kursgewinn des laufenden Jahres auf fast 80 Prozent aus und sind damit klarer Favorit im Nasdaq 100. Tags zuvor hatte Berenberg-Analyst Alexander Haissl ein Kursziel von 464 Dollar ausgerufen.

Die Papiere von Alexion Pharma schossen um 8,5 Prozent nach oben, nachdem das Unternehmen Paul Clancy von Biogen los geeist und als nächsten Finanzchef präsentiert hatte./ag/he

(AWP)