Aktien New York: Dow Jones geht nach Erholung die Kraft aus

NEW YORK (awp international) - Die Wall Street hat sich am Mittwoch nach ihrer Vortageserholung kraftlos präsentiert. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial schwankte zwischen Gewinnen und Verlusten und notierte rund zwei Stunden vor dem Handelsschluss 0,08 Prozent im Plus bei 18 242,17 Punkten. Insgesamt blieb er damit in seiner jüngsten Handelspanne.
28.09.2016 20:18

Der marktbreite S&P 500 war mit minus 0,01 Prozent auf 2159,75 Zähler nahezu unverändert und der technologiewertelastige Nasdaq 100 fiel um 0,03 Prozent auf 4865,01 Punkte.

Nachdem am Vortag neben dem Fernsehdebatten-Sieg von Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton gegen ihren Konkurrenten Donald Trump auch gute Daten zur Verbraucherstimmung in den USA Rückenwind verliehen hatten, lieferten nun Signale aus der Industrie des Landes keine nachhaltige Unterstützung.

Die Neuaufträge für langlebige Güter waren im August nicht wie erwartet gefallen, sondern hatten stagniert. Angesichts des starken Vormonatswerts sei das gar nicht so schlecht, sagte Analyst Bernd Krampen von der NordLB. Insgesamt bleibt es aber bei einem zweigeteilten Bild in den USA: Robuster Konsum, aber ein weiterhin wenig dynamischer Produktionssektor.

Auf der Unternehmensseite richteten sich die Blicke auf Nike . Der weltgrösste Sportartikelhersteller enttäuschte die Anleger trotz unerwartet deutlich gestiegener Gewinne im ersten Geschäftsquartal. Vor allem die Entwicklung der Bestelleingänge, aus denen Analysten Rückschlüsse auf die künftige Umsatzentwicklung ziehen, alarmierte die Börsianer. Die Papiere fielen als Schlusslicht im Dow Jones um mehr als 4 Prozent.

Der weltgrösste Einzelhändler Walmart will einem Medienbericht zufolge beim indischen Elektronik-Onlinehändler Flipkart einsteigen. Das Unternehmen aus Bangalore ist der grösste indische Onlinehändler. Walmart-Titel verloren 0,84 Prozent.

Die Aktien der Ölkonzerne Chevron und ExxonMobil gewannen im Zuge einer Erholung der Ölpreise mehr als 1 Prozent beziehungsweise mehr als 2 Prozent./mis/he

(AWP)