Aktien New York: Dow kaum verändert - Fed-Sitzung und US-Wahl im Fokus

NEW YORK (awp international) - Der Dow Jones Industrial hat zu Beginn der neuen Woche an seine träge Vorstellung vom vergangenen Freitag angeknüpft. Im Anlegerfokus steht neben der Zinsentscheidung der US-Notenbank in dieser Woche die E-Mail-Affäre der demokratischen Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton. Die Unternehmensberichtssaison legt hingegen am Montag weitgehend eine Pause ein, nimmt dann jedoch ab Dienstag zunehmend Fahrt auf. Da die Zeitumstellung in den USA erst am kommenden Wochenende erfolgt, startet der US-Börsenhandel in dieser Woche jeweils bereits um 14.30 statt 15.30 Uhr.
31.10.2016 15:13

Im frühen Geschäft verlor der Dow 0,03 Prozent auf 18 155,06 Punkte. Am Freitag hatte der US-Leitindex kaum verändert geschlossen und auf Wochensicht ein mageres Plus von 0,1 Prozent verzeichnet. Für den Monat Oktober zeichnet sich damit ein Verlust von rund 0,8 Prozent ab. Der breite S&P-500-Index rückte am Montag um 0,09 Prozent auf 2128,38 Zähler vor. Der technologielastige Nasdaq-100-Index stieg um 0,14 Prozent auf 4812,32 Punkte./edh/fbr

(AWP)