Aktien New York: Dow kommt etwas zurück - Ende von Trumps Beratergremien

Die US-Aktienmärkte haben am Mittwoch ihre moderaten Anfangsgewinne im Verlauf reduziert. Börsianer brachten dies in Zusammenhang mit der Nachricht, dass US-Präsident Donald Trump gleich zwei Berater-Zirkel nach den Rücktritten zahlreicher Geschäftsleute auflöste. Nach den Gewaltausbrüchen bei einer rassistischen Kundgebung in Virginia und Trumps zögerlicher Reaktion hatten sich mehrere prominente Wirtschaftsführer aus der Beratertätigkeit für Trump zurückgezogen.
16.08.2017 20:04

Der Dow Jones Industrial notierte zuletzt 0,15 Prozent höher bei 22 031,79 Punkten. Für den breiter aufgestellten S&P 500 ging es um 0,18 Prozent auf 2468,95 Punkte nach oben. Der technologielastige Nasdaq 100 gewann 0,15 Prozent auf 5916,58 Punkte.

Unerwartet schwache US-Konjunkturdaten hatten zuvor kaum Wirkung auf die Kurse gezeigt. Die US-Bauwirtschaft hat im Juli einen überraschend kräftigen Dämpfer erhalten. Nach einem starken Vormonat sind sowohl die Baubeginne als auch die Baugenehmigungen kräftig gesunken.

Unter den Einzelwerten wurden wieder einmal die Aktien von Apple stärker beachtet. Sie stiegen mit 162,51 US-Dollar auf ein weiteres Rekordhoch und übertrafen damit die bisherige Bestmarke vom Vortag. Nach der Trump-Meldung drehten die Papiere des iPhone-Herstellers allerdings ins Minus und notierten zuletzt 0,5 Prozent tiefer.

Höhere Umsatz- und Gewinnziele von Target für das laufende Jahr sandten die Aktien des Discounters nach Handelsstart um 3,7 Prozent nach oben. Mittlerweile wurde der Kursgewinn aber auf 1,8 Prozent eingedampft. Für das dritte Quartal rechnet Target mit einem Gewinn je Aktie aus dem fortgeführten Geschäft von 0,75 bis 0,95 US-Dollar. Laut einem Händler liegt diese Prognose über den aktuellen Erwartungen am Markt.

Fiat Chrysler legten um 0,8 Prozent zu. Der italienisch-amerikanische Automobilkonzern will der Allianz von BMW und Intel für die Entwicklung des autonomen Fahrens beitreten. Fiat Chrysler verkauft als Massenhersteller auf dem US-Markt mehr Autos als BMW.

Nach Börsenschluss veröffentlicht der IT- und Netzwerkdienstleister Cisco seine Geschäftszahlen für das vierte Geschäftsquartal. Zuletzt wurde die Aktie 0,7 Prozent höher gehandelt./edh/stk

(AWP)